Nachlese: Ein außergewöhnlicher Stadtrundgang…

Gewöhnlich haben die von uns angebotenen Stadtrundgänge unter 20 Teilnehmer. Damit sind wir ja zufrieden, denn die Teilnehmer beweisen wahres Interesse an der Geschichte unserer Stadt. Gestern haben wir insgeheim schon mit ein paar mehr Besuchern gerechnet. Die Ankündigungen in der Presse waren auch für alle Seiten recht vielversprechend…

Es waren dann knapp 200 Besucher (!), die sich für den Verlauf des verheerenden Stadtbrandes vor 160 Jahren interessiert haben. An der ersten Station, in der Echternstraße vor dem Alten Brauhaus, wurde es schon eng. Noch enger wurde es jedoch in der Alten Amtsstraße, in der sich die Teilnehmer um den mit Musik und Geräuschen untermalten Vortrag und die gezeigten Bilder drängelten. Von „Gänsehaut-Feeling“ war die Rede nach der Schilderung des Brandes aus der Sicht einer damals betroffenen Familie.

Im Museum besuchten viele Teilnehmer die Sonderausstellung zum Brand. Fast noch mehr bückten sich zu den anderen Exponaten, wie die der Trachten oder zur Stadtgeschichte herunter. Der ein- oder andere verirrte sich auch in der Julius-Rodenberg-Ausstellung. Da wurde klar: Die sind zum ersten Mal im Museum! 

Wenn Kulturhistorie so funktioniert haben wir an diesem Abend nicht viel falsch gemacht….
Als Eindruck vom Abend hier eine kleine Slideshow:

Veröffentlicht unter Berichte, Museum, Ortsgeschichte, Rodenberg, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Nachlese: Ein außergewöhnlicher Stadtrundgang…

Der älteste Raum in Rodenberg

Welches ist das älteste Haus in Rodenberg? Über diese Frage gab es schon lange Diskussionen…
Der Fokus liegt häufig auf den Wohnhäusern in der Langen Straße und der Echternstraße. Das Ständehaus als letztes Relikt des Schlosses geht auf das 15. Jahrhundert zurück und das Kellergewölbe dürfte noch älter sein, denn dieser Keller wurde auf Fundamenten eines noch älteren Vorgängerbaus gegründet. So stehen die heute sichtbaren sechseckigen Säulen des Gewölbes auf noch älteren achteckigen Säulenfundamenten. 

Auf jeden Fall eine spannenden Geschichte, die noch viele offene Fragen lässt. Keine Frage ist indes, dass der Gewölbekeller einer der schönsten Räume in Rodenberg ist. In einer aufwändigen Aktion wurde er an diesem Wochenende mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr aufgeräumt und gereinigt.

In der Vergangenheit wurde dieser schöne Raum nur selten geöffnet. Am 11.10. – dem Stadtbrand-Event, dürfen Sie nun als erste Besucher ihre Bratwurst mit kühlen Getränken in diesem wundervollen Ambiente genießen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veröffentlicht unter Museum, Ortsgeschichte, Rodenberg, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Der älteste Raum in Rodenberg

Die gute alte Zeit – Ein Leben mit und in der Schaumburger Tracht

Eine Vorführung über die Schaumburger Tracht und Erzählungen über das Leben mit und in dieser Tracht. Von der Wiege bis zum Grab. Was hat es auf sich mit alten Traditionen ?

Die Vorführung findet im Museum Ro denberg statt, wo in einer anschaulichen Ausstellung die Trachten näher gebracht werden. Der Vortrag wird mit Kaffee und Kuchen versüßt.

Eine Anmeldung ist aufgrund einer Mindesteilnehmerzahl bis 2 Tage vorher bei Dagmar Eynck, Tel 0 50 43 – 76 47 oder Email: duck_anton@yahoo.de erforderlich. Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Tanz- u. Trachtengemeinschaft Apelern e.V. und der Museumslandschaft Amt Rodenberg e.V. innerhalb des Programms des Landsommers 2019 statt.

Sonntag, 13.10.19 15.00 Uhr Dauer ca. 2 Stunden
Kosten pro Person 4,- EUR (+ Kaffee und Kuchen extra)

 

Veröffentlicht unter Museum, Ortsgeschichte, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Die gute alte Zeit – Ein Leben mit und in der Schaumburger Tracht

Vor 160 Jahren: Ein verheerender Brand in der Stadt Rodenberg.

Im November 1859 kam es zu einer Brandkatastrophe, die das bis dahin mittelalterlich geprägte Bild der Stadt entscheidend verändert hat. Ausgehend vom „Großen Brauhause“ in der Echternstraße wurden zahlreiche Bürgerhäuser aber auch das Rathaus, die Vorburg mit Amts- und Domänenhof sowie das Schloss in Schutt und Asche gelegt.

Die Museumslandschaft Amt Rodenberg e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Rodenberg möchten gemeinsam an das Ereignis am 11. Oktober 2019 erinnern. Es soll dem Verlauf des Feuers mit Geschichten, kleinen Feuerwehrübungen und Erklärungen gefolgt werden.

Durch den Brand zerstört: Das ehem. Schloss Rodenberg

Fragen wie: Warum hat sich das Feuer so schnell ausgebreitet? Warum hat über neun Stunden gebrannt und warum haben Pioniere aus dem Königreich Hannover letztlich zu Eindämmung des Feuers beigetragen sollen beantwortet werden. Optische und akustische Effekte werden das damalige Geschehen dem kleinen und großen Besucher näher bringen. Die Veranstaltung endet am Museum, wo nicht nur eine kleine Sonderausstellung wartet, sondern auch fürs leibliche Wohl gesorgt ist.

Beginn ist am Fr. den 11.10.2019 um 19.00 Uhr, Treffpunkt ist am „Große Brauhaus“ in der Echternstraße 19. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos (um Spenden wird gebeten).

Update: Einen sehr ausführlichen Vorbericht zur Veranstaltung vom Schaumb. Wochenblatt:

Veröffentlicht unter Ortsgeschichte, Rodenberg, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Vor 160 Jahren: Ein verheerender Brand in der Stadt Rodenberg.

Termine 2. Halbjahr 2019

Nach einem überaus vollem Terminkalender im 1. Halbjahr wird es im zweiten Halbjahr etwas ruhiger bei unseren öffentlichen Veranstaltungen. 

„Große Kino“ erwartet die Rodenberger am 11. Oktober um 19.00 Uhr. Anlass ist der verheerende Stadtbrand vor 160 Jahren, der das bis dahin mittelalterlich geprägte Stadtbild zerstörte. Gemeinsam mit der Freiw. Feuerwehr Rodenberg wollen wir einen Einblick geben in die Ursachen, Hintergründe und Folgen der damaligen Katastrophe. Achten Sie auf die Ankündigungen in der örtlichen Presse oder an dieser Stelle. 

Am 02. November können Kinder noch einmal Kerzen ziehen im Museum. Es ist eine Veranstaltung im Rahmen der Rowoki.

Am 28. Nov. findet wieder der beliebte Museumsadvent statt und am 31.12.2019 sehen wir uns zum allerletzten Mal in diesem Jahr an der Windmühle zu einem kleinen Umtrunk.

Natürlich gibt es auch weiterhin unsere regelmäßigen Termin: In den geraden Kalenderwochen trifft sich Mittwochs um 09.30 Uhr der Arbeitskreis Stadtgeschichte in „Rodenberg-Mitte“. In den ungeraden Kalenderwochen treffen sich Mittwochs um 09.30 Uhr einige Interessierte, die sich mit der Inventarisierung unseres Museumsbestandes beschäftigen. Derzeit ist es spannend, denn wir durchforsten gerade das Dokumentenarchiv.
Wenn Sie interesse an einer Mitarbeit haben senden Sie uns eine eMail

Veröffentlicht unter Rodenberg, Veranstaltungen, Windmühle | Kommentare deaktiviert für Termine 2. Halbjahr 2019

Sommertreffen der Schaumburger Landfrauen

Zu alljährlichen Sommertreffen trafen sich die Vorstände der Schaumburger Landfrauen in diesem Jahr im Ständehaus in Rodenberg. Der örtliche Landfrauenverein mit Marina Gellermann an der Spitze wurde dabei unterstützt von der Museumslandschaft Amt Rodenberg. 

 

Einen Einblick in die gelungene Veranstaltung gibt der Artikel der Schaumburger Nachrichten v. 12.08.2019.

Veröffentlicht unter Berichte, Rodenberg, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Sommertreffen der Schaumburger Landfrauen

Beobachtungsabend zur partiellen Mondfinsternis am 16. Juli 2019

+ + + ABSAGE wegen geschlossener Wolkendecke +++

Am Abend des 16. Juli 2019 gibt es wieder eine Mondfinsternis in Deutschland zu beobachten. Das Besondere, es ist eine partielle Mondfinsternis. Das heißt, nur ein Teil des Mondes liegt im Kernschatten der Erde. Der Mond geht an diesem Tag gegen 21:30 Uhr als Vollmond auf, wird dann aber mehr und mehr zu einem „Halbmond“, weil gut die Hälfte des Mondes im Laufe des Abends im Kernschatten der Erde liegt.

Wer einen gemütlichen Sommerabend mit Blick ins Deistertal astronomisch ausklingen lassen möchte, den lädt der Arbeitskreis Astronomie der Museumslandschaft Amt Rodenberg ab 22:00 Uhr zu einem öffentlichen Beobachtungsabend auf dem Alten Rodenberg an der Windmühle ein.  Neben dem teilverfinsterten Mond werden im Laufe des Abends auch die Planeten Jupiter mit seinen Galileischen Monden und Saturn mit seinem Ring im Teleskop beobachtet. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eine kurzfristige wetterbedingte Absage erfolgt bis 20:00 Uhr über die Seite der Museumslandschaft.

 

Veröffentlicht unter Astronomie, Windmühle | Kommentare deaktiviert für Beobachtungsabend zur partiellen Mondfinsternis am 16. Juli 2019

Bier- und Weinfest an der Windmühle am So. 23.06.2019

Am 23.06.2019 findet das dritte Rodenberger Bier- und Weinfest an der Windmühle statt. Eingeladen sind alle, die leckeres Bier vom Rodenberger Brauhaus mögen und/oder auch Kaffee und Kuchen. Neben anderen Leckereien gibt es auch was auf die Ohren von den 15 Musikanten der Haster Dorfmusikanten ….

Zudem steht in diesem Jahr eine Einweihung an. Lassen Sie sich überraschen

Veröffentlicht unter Rodenberg, Veranstaltungen, Windmühle | Kommentare deaktiviert für Bier- und Weinfest an der Windmühle am So. 23.06.2019

RoWoKi 2019 oder wie die Teufelsbrücke zu Ihrem Namen kam…

Im Rahmen der „Rodenberger Woche des Kindes“ bietet die Museumslandschaft zahlreiche attraktive Veranstaltungen an. Den Auftakt macht am Fr. den 28.06.2019 die Tour mit dem Trecker in den Deister.

Die Teufelsbrücke auf einer alten Postkarte

Ziel einer anschließenden kleinen Wanderung ist die Waldgaststätte Heisterburg – auch als „Teufelsbrücke“ bekannt. Dort erwartet die Teilnehmer auf einer Naturbühne ein Augen- und Ohrenschmaus, denn erzählt und gespielt wird die Geschichte um den Namen dieses sagenumwobenen Bauwerks. Der Pakt zwischen dem Teufel und dem Jäger Dagobert wird umrahmt von viel Musik und teuflischen Feuerwerk.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ortsgeschichte, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für RoWoKi 2019 oder wie die Teufelsbrücke zu Ihrem Namen kam…

Ausstellung über Julius Rodenberg eröffnet …

Einer der kulturhistorischen Höhepunkte der Museumslandschaft ist in diesem Jahr sicherlich die Eröffnung der Julius-Rodenberg-Ausstellung am 04.04.2019 gewesen. Gut 70 Gäste folgten unserer Einladung und ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen einen ersten Blick auf die neu konzipierte Ausstellung zu werfen.

In Anwesenheit von Bürgermeister, Stadtdirektor und anderen Gästen gaben die Mitglieder der Museumslandschaft einen Einblick in das Leben Julius Rodenbergs, in die zahlreichen Ausstellungsstücke und in die illustrierte Ausstellung der Deutschen Rundschau. Sicherlich ein neues Glanzstück der Ausstellung im Ständehaus. Die Zusammenstellung über das Leben und Wirken von Julius Rodenberg dürfte in dieser Vollständigkeit(weltweit?) einzigartig sein.

Bereits am 06.04. erschienen zahlreiche Besucher zur ersten öffentliche Präsentation der Ausstellung und verbrachten nahezu die gesamte Öffnungszeit in der neuen Ausstellung. Lesestoff gibt es in Form der Beschreibungstafeln, einer Wandzeitung aber auch Leseexemplaren der verschiedenen Werke von Julius Rodenberg.

Damit bietet die Ausstellung die seltene Möglichkeit, sich mit dem Leben und Wirken eines großen Sohnes unserer Stadt, dem „Literaturpapst des Kaiserreichs“ in einer ausführlichen, aber doch kompakten Ausstellung zu befassen. 
Schauen Sie mal rein, in das Ständehaus und bringen Sie etwas Zeit mit!

Bericht der SN vom 05.04.2019 (mit Video)

Hier ein Bericht des Schaumburger Wochenblatts vom 13.04.2019:

 

Veröffentlicht unter Julius Rodenberg, Museum, Rodenberg, Veranstaltungen, Video | Kommentare deaktiviert für Ausstellung über Julius Rodenberg eröffnet …